Mittelamerikakomitee

Emanzipation oder Barbarei? Lateinamerika am Scheideweg

In Lateinamerika ist die politische und ökonomische Situation
schwieriger geworden. Venezuela erleidet die höchste Inflationsrate
der Welt, in Brasilien wird der linke Präsidentschaftskandidat Lula von
der rechten Regierung der Korruption beschuldigt und Argentinien
kommt nach der Kirchner-Ära aufgrund horrender Auslandsschulden
auch nicht mehr auf die Beine. Wo bleibt der Sozialismus des 21. Jahrhunderts?
Bekommen die Zapatisten in Mexiko und die Basisbewegungen
neuen Auftrieb? Wir fragen nach einem Ausweg zwischen den Nicht-
Alternativen von Neoliberalismus und Neokonservativismus.
Kommt und beteiligt euch, es wird debattiert, aber auch gegessen
und gefeiert.
Hasta luego und hasta la victoria siempre !