FSJ IN ST. JOHANNIS UND ESG

Mach dein Freiwilliges Soziales Jahr in Göttingen.Bewirb dich jetzt:

  • Interesse an Theologie, Rel.-pädagogik und dem Beruf des Pastors/der Pastorin?
  • Sich engagieren in einer Hochschulgemeinde, in der du im persönlichen Kontakt viel über ganz verschiedene Studiengänge erfährst?
  • Lust auf eine Innenstadtgemeinde mit ihrem besonderen City-Kirchenprofil?

Das bietet das freiwillige soziale Jahr (FSJ) in der St. Johannis Gemeinde und der Evangelischen Studierenden und Hochschulgemeinde in Göttingen!

St. Johannis und ESG

Die St. Johanniskirche Göttingen ist zentraler kirchlicher Raum in der Innenstadt. Neben den wöchentlichen Gottesdiensten finden auch besondere (z.B. ökumenische) Gottesdienste und Veranstaltungen des Kirchenkreises hier statt. Im Kirchenraum werden zahlreiche hochkarätige Konzerte (Händelfestspiele) veranstaltet, zudem ist sie prominenter Ausstellungsraum in Göttingen. Die Johannisgemeinde befindet sich im „Aufbruch“ und versteht sich als „Kirche für alle Bürger“. Dazu gehört auch die Verbindung der Gemeinde zur ESG.

Die ESG ist in Göttingen Teil der Studienarbeit der Landeskirche an der Hochschule und in einer Villa am Nikolausberger Weg verortet. Hier sollen Studierende und Hochschulangehörige neue Impulse, Gemeinschaft und geistige Heimat erfahren. Schwerpunkte der ESG-Arbeit sind Abendgottesdienste, musikalische Angebote, Bildungsimpulse und auch gemütliche Events zum Entspannen und Abschalten.

Im Freiwilligen Sozialen Jahr bei uns ergeben sich so Einblicke und praktische Beteiligungsmöglichkeiten in der gesamten Breite des Pfarrberufs, einer intensiven ökumenischen Zusammenarbeit sowie der Kirchenmusik. Hinzu kommt die Nähe zur Hochschule, die weitere Erfahrungsräume eröffnet.

Aufgaben und Möglichkeiten

Die Aufgaben sind vielfältig. Zum Teil sind es praktische Aufgaben wie die Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen (auch: die Vorbereitung von Räumen, der Einkauf, die Betreuung von Öffnungszeiten) Darüber hinaus ist eine aktive Beteiligung an inhaltlichen Fragen und Entwicklung von Veranstaltungen gefragt, sowie die Begleitung verschiedenster Gruppen und Veranstalungen. Eigene Aufgabenbereiche stehen außerdem im Bereich der Öffentlichkeit und der Sozialen Netzwerke offen.

 

Je nach Beginnn des FSJ sind die Aufgaben durch das Semester- und Gemeindeprogramm schon vorgegeben. Die (aktive) Teilnahme an Vorbereitungs- und Planungstreffen und den folgenden Aktionen strukturiert den Arbeitsrhythmus. In der zweiten Hälfte des FSJ sind mehr Selbstständigkeit und Verantwortung für eigene Projekte möglich. Je nach Wünschen, Interessen und Begabung können eigene Schwerpunkte gesetzt werden.

FSJ Erfahrungsbericht

Im Oktober 2020 habe ich dieses FSJ begonnen. Ich brauchte Zeit für die Berufsfindung und wollte sie bis zum nächsten Schritt in meinem Leben sinnvoll nutzen. Natürlich habe ich eine gewisse Affinität zur Kirche und zum Glauben, weswegen mir dieses FSJ bei der Kirche zusagte. Von meinem tatsächlichen Arbeitsalltag wusste ich zunächst eher wenig. Schnell stellte sich heraus, dass mir viele Dinge aufgrund der Pandemie entgehen würden.

Wie sieht meine Arbeit nun aus? Aktuell ist es ein toller Mix aus Medien-/Öffentlichkeitsarbeit, Planung digitaler Veranstaltungen und Anpacken, wo es was zu tun gibt. Trotz Pandemie arbeite ich mit tollen Menschen zusammen und lerne auch viele neue kennen.

Als Zwischenresümee kann ich sagen, dass ich bis jetzt super viel gelernt habe. Sei es die Nutzung von Standard Office Programmen, Koordinierung von Terminen oder einfach Erfahrungen fürs Leben. Mir wird immer sehr viel Vertrauen entgegengebracht und ich kann kreativ meine eigenen Projekte ausarbeiten. Wenn du möchtest, lernst du, wie man einen Radiobeitrag erstellt, eine Website pflegt und Veranstaltungen plant und durchführt.

Bei den einwöchigen Begleitseminaren, die in regelmäßigen Abständen stattfinden, lernst du nicht nur viel Spannendes, sondern triffst auch viele Gleichgesinnte in deinem Alter. Bei mir waren bis jetzt alle Seminare digital, Spaß gemacht haben sie trotzdem. Durch die beiden Arbeitsstellen – in der Hochschulgemeinde und in St. Johannis Göttingen – ist auch immer was los. Man muss sich immer mit beiden Seiten absprechen und einem wird nie langweilig. Außerdem ist es sehr abwechslungsreich. Genug Freizeit hat man trotzdem noch und wenn du Zeit für Bewerbungsgespräche etc. brauchst, ist das auch kein Problem.

Für mich ist das FSJ genau der richtige Schritt, um mir Zeit für meine Berufsorientierung zu nehmen und viel zu lernen.

Moritz, 21 Jahre

Hochschulpastorin Dr. Eva Jain
Tel.: 0151-74441973

Hochschulpastor Daniel Küchenmeister
Tel.: 0551-99957-444

Pastor Gerhard Schridde
Tel.: 0551-7896611